Unsere Kandidat*Innen für Meißen

 

  • Zehn starke Persönlichkeiten für unsere Stadt

    Unser Wahlvorschlag für den Meißner Stadtrat wurde in der Mitgliederversammlung am 16. März 2019 aufgestellt. Der Ortsvereinsvorsitzende Eyk Schade meint dazu:

    „Wir haben nach gründlicher Vorarbeit einmütig eine Zusammenstellung von sehr guten Leuten für den Stadtrat erreicht. Uns ist eine Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitikern und engagierten neuen Leuten, aus Personen unterschiedlicher Generationen und Erfahrungswelten gelungen. Mit sechzig Prozent Frauen zeigen wir schon, dass wir fortschrittlich sind, ebenso mit den Inhalten, für die die Kandidierenden stehen. Es soll auch erwähnt werden, dass keiner von unseren Kandidatinnen und Kandidaten wirtschaftlich von den jeweiligen Kommunen abhängig ist.“

  •      Matthias Rost

    „Seit dem Jahr 2014 bin ich Stadtrat in der Großen Kreisstadt Meißen. In diesen nun fast fünf Jahren habe ich viel Neues gelernt, die Entwicklung unserer Stadt begleiten und hier und da auch Erfolge erzielen können. Auch wenn es manchmal die kleinen Dinge sind, es bringt Meißen weiter. Weiterhin konnte ich viele Mitstreiterinnen und Mitstreiter kennen lernen und mit ihnen zusammenarbeiten; seien es Stadtratskolleginnen und -kollegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung oder andere ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger. In diesen fünf Jahren musste ich aber auch erfahren, dass zu sehr in Beton als in die Köpfe der Menschen investiert wird, Verwaltungsentscheidungen nicht immer transparent sind und die Stadt von einem Oberbürgermeister dominiert wird, der einer Kontrolle durch den Stadtrat bedarf. Meine sachlich-konstruktive und kritische Stadtratsarbeit möchte ich gern für unsere Stadt in den nächsten fünf Jahren wieder einbringen. Mit allen fortschrittlichen demokratischen Kräften werde ich gern zusammen arbeiten und die Stadtverwaltung und insbesondere den Oberbürgermeister dort unterstützen, wo es Meißen voran bringt und dort kritisieren, wo es angebracht ist.“

     

    Matthias Rost steht Ihnen gerne für Anregungen und Fragen zur Verfügung. Schreiben Sie einfach eine Nachricht an: rost@meissen-spd.de

  •      Daniel Bahrmann

  •        Anne Brockhaus

    „In den kommenden fünf Jahren möchte ich mich im Stadtrat ganz besonders auf zwei Gebieten engagieren. Als Mutter eines kleinen Sohnes unterstütze ich das Vorhaben der SPD die Kita- und Hortgebühren abzuschaffen. Was im Kindergarten beginnt, muss in der Schule weitergehen. Kinder müssen Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung erhalten. Wir setzen uns für zügige Schulsanierungen und die Einführung der Gemeinschaftsschulen ein. Eine weitere Priorität ist die Bestandssanierung der Plossenkurve. Dabei ist eins klar: Die 40-Tonner gehören nicht auf den Plossen!“

  •   Dr. Kerstin Schimmel

    Dr. Kerstin Schimmel stellt ihre Kandidatur unter das Motto „Vielfältig – solidarisch – gerecht“.

    „Ich setze mich ein für ein lebendiges Meißen, in dem Kontroversen offen, aber mit Respekt vor dem anderen ausgetragen werden. Für ein Gemeinwesen, das dafür sorgt, dass Alt und Jung in ihm mobil sein können. Und für eine Stadt, die ihren Spielraum nutzt, um bezahlbaren Wohnraum für alle zu schaffen.“

  •        Gundula Sell

    „Mir ist wichtig, dass sich die Stadt Meißen auf einen wichtigen Markenkern besinnt: Meißen als Kulturstadt. Dazu gehört nicht nur die Förderung von Kunst und Kultur in der Stadt, sondern im weiteren Sinne alles, was zur Kultur des Zusammenlebens gehört. In der Kultur des Umgangs miteinander ist Einiges zu verbessern. Unterstützung für Vereine und für alle, die sich für den Zusammenhalt unseres Gemeinwesens einsetzen, ist wichtig und nützt der Stadt - nicht nur denen, die sich besuchen, auch denen, die hier wohnen, herziehen oder hier investieren wollen.“

  •      Antje Walter

     

  •        Frank Leideck

    „Ich möchte mitwirken, größere Transparenz im Rathaus durchzusetzen, und werde bemüht sein, die guten Ideen der Meißner Bürger an Oberbürgermeister und Verwaltung heranzutragen. Weiterhin will ich mich für bessere Bedingungen für Fußgänger und Radfahrer einsetzen sowie für die Aufwertung der vorhandenen Grünflächen und Ersatzpflanzungen für die vielen gefällten Bäume. Außerdem soll eine Prüfung veranlasst werden, ob die Fähre zwischen Siebeneichen und Spaar bzw. Dresdner Straße wieder in Betrieb genommen werden kann.“

  •        Ute Pfumfel

    Ute Pfumfel, Buchhändlerin im Ruhestand, sieht als wichtigstes Ziel, dass sich Jung und Alt gemeinsam für Meißens Zukunft einsetzen.

  •        Astrid Leideck

    „Ich werde mich einsetzen für eine demokratische Kontrolle des Oberbürgermeisters und der Verwaltung. Meißner Bürger müssen bei der Vorbereitung von Entscheidungen des Rathauses einbezogen werden. Meißen muss seine geistig-kulturellen Potentiale besser nutzen, indem die Verwaltungsfachschule, das Landesgymnasium St. Afra oder die Bildungs-und Tagungsstätte der Bundesagentur für Arbeit als Partner gewonnen werden. Ein Tag der Sachsen und eine Landesgartenschau sollen in Meißen stattfinden. Möglichst soll die Fähre zwischen Spaar und Siebeneichen wiederbelebt werden."

  •      Reinhard Hartmann

 

 

Frank Richter

Martin Dulig

Susann Rüthrich

Susann Rüthrich

 

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende!

Spendenkonto des SPD Ortsvereins Meißen und Umgebung:

   Empfänger: SPD-Ortsverein Meißen und Umgebung
   Institut: Kreissparkasse Meißen
   IBAN: DE81 8505 5000 3010 0461 70
   BIC: SOLADES1MEI

Gemäß Parteiengesetz bitten wir um Angabe Ihres Namens, Vornamens und Ihrer Anschrift. Vielen Dank!