Wir wünschen Ihnen ein schönes Osterfest!

Veröffentlicht am 15.04.2022 in Allgemein

Wir wünschen Ihnen ein schönes Osterfest! Genießen Sie die gemeinsame Zeit mit Ihren Liebsten, um zur Ruhe zu kommen, zusammenzusitzen, zu reden und gemeinsam etwas zu unternehmen. Auch wenn es nicht gerade einfach ist, sich darauf einzulassen.

 

Erst ist es das Coronavirus, das alles schlagartig verändert hat – mit drastischen Folgen. Die Menschen sind in Sorge um die eigene Gesundheit, um die wirtschaftliche Existenz und um die gesellschaftlichen Folgen dieser Krise. Angesichts der Pandemie unterschied sich bisher Ostern und viele weitere Familienfeiern gravierend von dem, was wir bisher erlebt haben. Wir gingen auf Abstand und blieben zuhause, statt die Feiertage in den Kreisen unserer Liebsten zu verbringen. Und auch jetzt ist Corona längst nicht vorbei. Mit gemischten Gefühlen schauen wir in die Zukunft.

Doch auch Willy Brandts eingängige Formel „Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts.“, geht uns häufig durch den Kopf. Denn seit wenigen Wochen ist das nächste Unfassbare wahr geworden – ein Krieg mitten in Europa. Putins Angriff auf die Ukraine entsetzt uns alle. Der 24. Februar 2022 wird als ein schwarzer Tag in die Geschichte Europas eingehen.

Zahlreiche Menschen befinden sich derzeit auf der Flucht, unter ihnen viele Frauen und Kinder, denen wir schnellstmöglich Schutz bieten möchten. Aber auch an uns gehen die Spuren des Krieges nicht vorbei: Lieferengpässe, Energiekrise, steigende Preise, Ungewissheit und Sorgen um die Zukunft. Es sind viele Dinge, die uns derzeit Unbehagen bereiten und Ängste wachrütteln. Dennoch darf trotz alldem nicht das Positive vergessen werden, denn gerade in solchen Krisenzeiten ist der gesellschaftliche Zusammenhalt wichtiger denn je.

Wir danken herzlich für die überwältige Hilfsbereitschaft und den unermüdlichen Einsatz derjenigen Menschen, die sich privat, in Vereinen und in Institutionen engagieren. Diese große Solidarität berührt uns sehr! Und sie zeigt uns, dass wir gemeinsam durch diese schwere Zeit kommen werden!

 

(Quellenangabe Grafik: Jenny Garbe/eigene Erstellung)

 
 

Frank Richter

08.08.2022 15:37 Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen
Angesichts des Rücktritts von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger fordert die SPD-Bundestagsfraktion neue Transparenz- und Compliance-Strukturen für Körperschaften öffentlichen Rechts sowie für alle öffentlichen Einrichtungen und Verantwortliche für öffentliche Gelder. „Der Rücktritt von Patrica Schlesinger als Chefin des Rundfunk Berlin-Brandenburg ist vor dem Hintergrund der Ereignisse folgerichtig. Es liegt nun in den Händen der verantwortlichen Gremien, die… Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen weiterlesen

05.08.2022 11:54 Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen
Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen aus der Gasumlage als Entlastungen an die Bürgerinnen und Bürger zurückgegeben werden, fordert SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Vollkommen klar ist: Die Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen. Die Bundesregierung arbeitet bereits an Lösungen, wie das vermieden werden kann. Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen als Entlastungen an die Bürgerinnen… Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen weiterlesen

04.08.2022 06:54 Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz
Die vorgelegten Eckpunkte zur Reform des Infektionsschutzgesetzes bilden eine gute Grundlage für einen wirksamen Schutz vor der Corona-Pandemie im Winter. Die parlamentarischen Beratungen dazu können nun zeitnah und konstruktiv stattfinden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Mit den heute von Minister Lauterbach vorgestellten Maßnahmen können wir das Infektionsgeschehen frühzeitig eingrenzen und so eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindern.… Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende!

Spendenkonto des SPD Ortsvereins Meißen und Umgebung:

   Empfänger: SPD-Ortsverein Meißen und Umgebung
   Institut: Kreissparkasse Meißen
   IBAN: DE81 8505 5000 3010 0461 70
   BIC: SOLADES1MEI

Gemäß Parteiengesetz bitten wir um Angabe Ihres Namens, Vornamens und Ihrer Anschrift. Vielen Dank!