Wie weiter mit dem Meißner Weinfest?

Veröffentlicht am 21.05.2014 in Wahlen

Matthias Rost

Das Weinfest ist das jährliche Großereignis in Meißen und weit über die Grenzen der Stadt bekannt. Das soll auch in Zukunft so bleiben. Aber damit dieses Ziel erreicht werden kann, müssen Schwerpunkte neu gesetzt werden.

Die Organisation des Weinfestes sollte nicht unbedingt durch die Stadtverwaltung erfolgen, es ist aber durch die Stadt sicherzustellen, dass Qualität und Quantität stimmen. Deswegen sind die meisten ehrenamtlichen Organisatoren des Weinfestes durch die Stadtverwaltung nach besten Kräften zu unterstützen. In der Stadtverwaltung ist ein konkreter Ansprechpartner zu benennen.

Wir wollen ein Weinfest, welches sich auf den Weinbau und die Weinbautraditionen im Elbland besinnt und diese fortentwickelt. Partner aus anderen Weinbauregionen in Deutschland aber auch unseren Nachbarländern und kulturelle Veranstaltungen sollten das Weinfest abrunden. Zu denken ist hier zum Beispiel an unsere Partnerstädte.

Leider ist das Weinfest in den letzten Jahren zum Teil zu einer Partymeile verkommen. Es erschließt sich außerdem nicht, warum Bekleidung oder andere Gegenstände verkauft werden, die nicht im Entferntesten etwas mit dem Weinbau zu tun haben.

Daher: Qualität vor Quantität. Andere Städte wie Radebeul machen uns das vor.

 
 

Susann Rüthrich

Susann Rüthrich

 

Martin Dulig

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende!

Spendenkonto des SPD Ortsvereins Meißen und Umgebung:

   Empfänger: SPD-Ortsverein Meißen und Umgebung
   Institut: Kreissparkasse Meißen
   IBAN: DE81 8505 5000 3010 0461 70
   BIC: SOLADES1MEI

Gemäß Parteiengesetz bitten wir um Angabe Ihres Namens, Vornamens und Ihrer Anschrift. Vielen Dank!