Sozialdemokratischer Stadtrundgang

Veröffentlicht am 20.05.2013 in Ankündigungen
Matthias Rost 2012
Matthias Rost

Im Jahr 2013 wird die SPD 150 Jahre alt. In Meißen können die Sozialdemokraten auf eine Geschichte zurückblicken, die im Jahr 1876 "offiziell" und doch schon früher begann. "Das Jubiläum wollen wir nutzen," so der Meißner Ortsvereins-Vorsitzende Matthias Rost, "die Geschichte der Meißner SPD in Form eines Sozialdemokratischen Stadtrundgangs erlebbar zu machen. Geschichte wird lebendig durch Geschichten, bekommt Gesicht durch Gesichter, wird fassbar durch Zeitzeugnisse … bleibt lebendig durch Weitersagen, wird zum Anstoß für eigenes Handeln …"

Der Stadtrundgang mit der Meißner SPD unter dem Motto "Wann wir schreiten Seit’ an Seit’" am 31. Mai 2013 beginnt 18 Uhr am Meißner Rathaus. Beginnend am Rathausportal auf Meißens Marktplatz, der in Umbruchzeiten seit je den Meißnern als Versammlungsort galt. Doch äußerte sich dort nur, was bereits in Fabrikhallen und Werkstätten keimte. Die Zeiten des Vormärz und der Märzrevolution hatten in Meißen besondere Kraft durch mutig vordenkende handelnde und schreibende Personen. Louise Otto-Peters sei hier genannt, in Meißen geborene Gründerin der bürgerlichen Frauenbewegung, die sich publizistisch so wirksam verhielt, dass sich die sächsische Justiz veranlasst sah, ihretwegen das Sächsische Pressegesetz zu ändern. Sie war es, die die Handwerker- und Arbeiterschaft aufforderte, den Zeichen der Zeit zu folgen, die sich einsetzte für eine (Aus-) Bildung, die jedem Mann und jeder Frau erlaubte, sich mit den eigenen Geistes- und Leibeskräften ernähren zu können. Im "Leuchtturm" schrieb sie im April 1849: „Wir haben gelernt, wie man eine Revolution macht: Nicht durch den Barrikadenkampf weniger Tage, sondern durch die stetige Demokratisierung eines ganzen Volkes“.

Erinnert sei an den Bürgermeister Hugo Tzschucke, der sich als Deputierter der Paulskirche auf Teile der Bürger- und Arbeiterschaft stützen konnte.

Und erinnert sei an die Arbeiter und Arbeiterinnen, die sich organisierten, bildeten, mutig und beherzt oder auch zaudernd das Gemeinwesen zu gestalten suchten, trotz Bismarcks Sozialistengesetzes und der Repressalien verschiedener Systeme – bis hin zur Vereinnahmung durch die SED.

Die Erinnerung in Meißen wird wachgerufen an Gebäuden, die der SPD als Tagungs- und Organisationsräume dienten. Daran soll angeknüpft werden. Und so wird sich das Netz von Rathaus und Marktplatz spannen mit Blick auf die andere Elbseite nach Cölln, das seit 110 Jahren zu Meißen gehört, ins Triebischtal, wesentlich geprägt durch die Industrialisierung um 1900, bis hin zum heutigen SPD-Bürgerbüro auf der Fleischergasse unweit des Marktplatzes. Als kundige Begleiterin durch die Geschichte bis zur Gegenwart konnte die Stadtführerin Walfriede Hartmann gewonnen werden.

Freundinnen und Freunde der Meißner SPD sowie Gäste und Neugierige aus Politik und Bürgerschaft sind herzlich willkommen, ebenso natürlich die Vertreter der Medien.

Matthias Rost
Vorsitzender

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

17.12.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr Bürgersprechstunde der SPD Meißen und Umgebung
Kommen Sie mit uns ins Gespräch.

20.12.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr Mitgliederversammlung der SPD Meißen & Umgebung

Alle Termine

Susann Rüthrich

Susann Rüthrich

 

Martin Dulig