Entscheidung der CDU zum Verbleib von Thomas Tallacker in der CDU

Veröffentlicht am 27.12.2015 in Pressemitteilung

Matthias Rost

Zur Entscheidung der CDU, Herrn Thomas Tallacker nicht auszuschließen, nimmt der SPD Ortsverein Meißen wie folgt Stellung:

Der Verbleib des ehemaligen Meißner CDU-Stadtrates Thomas Tallacker in der CDU hat bei der SPD Unverständnis hervorgerufen. Einer Person, die sich offen mit rassistischen und islamfeindlichen Positionen offen gegen unser freiheitlich-demokratisches Rechtssystem stellt, kann nicht Mitglied in einer demokratischen Partei sein. Bis heute hetzt Herr Tallacker offen und subtil im Internet gegen alles Fremde, gegen den Islam und Flüchtlinge.

Teile der CDU identifizieren sich offenbar mit diesen Positionen. Das zeigt sich insbesondere im Umgang mit der Lichterkette in Meißen - hier hat die CDU bis auf eine Stimme geschlossen gegen die Teilnahme gestimmt - , der Positionierung zu Unterstützern der Flüchtlinge oder Diskussionsbeiträgen in sozialen Medien.

Unter den Vorzeichen wird eine konstruktive Zusammenarbeit der SPD mit der CDU auf kommunaler Ebene nicht befördert.


Matthias Rost
Vorsitzender

 
 

Martin Dulig

Susann Rüthrich

Wetter-Online